Wenn sich herausstellt, dass unser Kind kein Kleinkind ist und beginnt, ein Teenager zu sein, ändern sich auch seine Bedürfnisse. Dies gilt für jeden Lebensbereich, auch für Veränderungen in seinem Zimmer. Die Eltern haben es manchmal schwer, den Ansprüchen ihrer Kinder im Teenageralter gerecht zu werden, die noch auf der Suche nach ihrem eigenen Stil sind und ihre Meinung mit einer Lichtgeschwindigkeit ändern können.

Das Zimmer eines Teenagers wird am besten in die folgenden Zonen unterteilt: Ruhe und Schlaf, Lernen, Aufbewahrung und Unterhaltung.  Man soll sich unbedingt um eine geeignete Beleuchtung sorgen.

In den meisten Fällen bekommen die Kinder die kleinsten Räume. Wenn das Kind klein ist, ist das natürlich kein Problem, aber im Laufe der Zeit, werden immer mehr notwendige Möbel wie ein Schreibtisch oder Möbel zur Aufbewahrung von unterschiedlichen Schätzen benötigt. Hier können uns unterschiedliche Regale zu Hilfe kommen. Das Online-Shop Tylko (tylko.de) bietet eine breite Palette von verschiedenen Regalen. Es lohnt sich auch, das Blog von Tylko zu besuchen, wo wir viele interessante Artikel, Tipps und Tricks finden: https://journal.tylko.com/de/was-die-wissenschaft-wirklich-ubers-entrumpeln-sagt-von-donald-rattner/. 

So vergrößern wir optisch einen kleinen Raum 

Am besten ist es, weiße Möbel zu wählen, die nicht nur sehr modisch sind, sondern auch optisch jeden Raum vergrößern. Weiße Möbel in einem Jugendzimmer sollen einfach in der Form sein, leicht zu reinigen, aber auch aktuelle Trends folgen. Hier kommen unterschiedliche Borde in Frage. 

So wählen wir eine richtige Farbe für ein Jugendzimmer 

Dank der weißen Möbel gewinnen wir einen Spielraum für verschiedene Farbkombinationen. Die Mädchen verzichten wahrscheinlich auf Rosa und Jungen auf Blau zugunsten der Farben „für Erwachsene“ wie Grau, Beige und Schwarz. Die Auswahl der Farbe hängt natürlich von dem Geschmack ab, helle Farben werden selbstverständlich auch eine gute Wahl. 

Unabhängig davon, was Eltern mögen, lohnt es sich, die Vorlieben unseres heranwachsenden Kindes zu berücksichtigen. Bevor wir also anfangen, Änderungen vorzunehmen, sollen wir uns zusammensetzen und besprechen, welchen endgültigen Effekt wir erwarten, wobei die Vorlieben des Teenagers, und unsere finanzielle Möglichkeiten, im Vordergrund stehen.

Ein Jugendzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.